Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MLS ABI 2005 FORUM. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Simon

Abiturient

Beiträge: 2 417

Aktivitätspunkte: 2 417

Wohnort: aus DEM Fürth im Odw.

Beruf: Schüla

  • Private Nachricht senden

121

Montag, 21. Februar 2005, 14:25

Zitat

sogar wir Frauen können nicht alles vorm HErd erfahren

Das hört sich ja so an wie ein Eingeständnis... ;]
:) Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! :)

Beiträge: 126

Aktivitätspunkte: 126

Wohnort: Der tiefe Odenwald

Beruf: arbeitslos/Schüler

  • Private Nachricht senden

122

Montag, 21. Februar 2005, 14:38

Nur zur Info, das hier ist der "(blöde) Witze"-Thread, nicht der "Die Emanzen greifen an"-Thread.
Danke.

PS: Frauen sind nicht gleichzusetzen mit Emanzen, aber Emanzen sind genauso schlimm wie Machos, also lasst doch die Diskussion bitte.

Und damit die Kette der Einzeiler mal unterbrochen wird:

Der Leiter der Romanredaktion des 'Prager Tagblatts' war kein Freund von Ordnung.
In all den Jahren seiner Tätigkeit war es ihm nie gelungen, Ordnung in das märchenhafte Chaos seiner Redaktionsstube zu bringen. Eingesandte Manuskripte verschwanden meist sogleich zwischen ihresgleichen,
unauffindbar in alle Ewigkeit.
Dennoch hat dieser Redakteur 1918 das Blatt gerettet.
Am Ende des ersten Weltkrieges wollte die tschechische Bevölkerung keine deutsche Zeitung mehr in ihrem Lande dulden. Man stürmte und verwüstete die Redaktionen. Auch das 'Prager Tagblatt' kam an die Reihe. Ein paar Männer zertrümmerten die Tür der Romanredaktion. Als sie jedoch das grauenhafte Chaos dort sahen, rief einer: 'Da waren wir schon!' Und der ganze Zug drehte ab.

ergo: Wer aufräumt, ist selber schuld.
Sprüche lassen sich leichter klopfen als Steine.

123

Montag, 28. Februar 2005, 15:48

na gut jetzt muss ich wohl auch mal wieder was sagen

ja ratet mal welches thema der nächste blöde witz behandelt??? na? na? richtig!!!

also auf gehts

naja also wo ihr es doch gerade von herd hattet

Was sind viele Frauen in einer Küche?
Artgerechte Haltung!
Der einzige Sinn des Lebens ist das Leben selbst, weil morgen der heutige Tag gestern ist.
Also konservativ denken und liberal handeln.

Und für alle die es etwas positiver mögen:
gestern ist geschichte, morgen ein geheimnis, heute ein geschenk.

124

Montag, 28. Februar 2005, 15:50

und weil es so schön ist gleich noch einer *G*

Nachdem der liebe Gott Mann und Frau erschaffen hatte, betrachtete er sein Werk. Zuerst fiel sein Blick auf den Mann und sagte: "Also ich muss mich selbst loben. Diese wunderbare Form des Körpers, die wohlgelungenen Proportionen, die vollendete Ästhetik - ein perfektes Werk." Danach sah er die Frau an und meinte achselzuckend: "Na gut, Du musst Dich halt schminken..."
Der einzige Sinn des Lebens ist das Leben selbst, weil morgen der heutige Tag gestern ist.
Also konservativ denken und liberal handeln.

Und für alle die es etwas positiver mögen:
gestern ist geschichte, morgen ein geheimnis, heute ein geschenk.

Simon

Abiturient

Beiträge: 2 417

Aktivitätspunkte: 2 417

Wohnort: aus DEM Fürth im Odw.

Beruf: Schüla

  • Private Nachricht senden

125

Samstag, 26. März 2005, 22:02

Ich hab auch mal wieder einen:

Eine Mutter hört von der Küche aus ihrem 5-jährigen Sohn zu, der im
Wohnzimmer mit seiner neuen Eisenbahn spielt. Sie hört den Zug
anhalten und ihren Sohn sagen:

"Alle total verblödeten Typen die hier aussteigen wollen, schwingt
eure Ärsche aus dem Zug! Und alle Vollidioten die hier einsteigen,
beeilt euch gefälligst, ihr lahmen Penner!"

Die total geschockte Mami rennt zu Ihrem Sohn und sagt: "Du gehst
jetzt sofort für 2 Stunden auf dein Zimmer. In diesem Haus wird nicht
so gesprochen! Nach den 2 Stunden darfst Du wieder mit dem Zug
spielen, aber nur, wenn Du dich einer höflicheren Sprache bedienst."

2 Stunden später, hört sie ihren Sohn wieder mit der Bahn spielen.
"Alle Fahrgäste die hier aussteigen, bitte vergessen Sie nichts im
Zug. Vielen Dank, dass sie mit uns gereist sind. Unseren neuen
Fahrgästen, die hier zusteigen, wünschen wir eine angenehme Reise."

Die Mami freut sich schon wie eine Schneekönigin, als sie den kleinen
dann noch hinzufügen hört:

"... und alle die wegen der 2-stündigen Verspätung angepisst sind,
beschweren sich bei der Schlampe in der Küche!..."
:) Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! :)

126

Sonntag, 27. März 2005, 11:26

Am ersten Schultag in einer amerikanischen Highschool stellt die
Klassenlehrerin der Klasse einen neuen Mitschüler vor, Sakiro Suzuki aus
Japan. Die Stunde beginnt. Die Klassenlehrerin fragt: "Mal sehen,wer
die amerikanische Kulturgeschichte beherrscht; wer hat gesagt:

`Gebt mir die Freiheit oder den Tod`?"
Mäuschenstill in der Klasse, nur Suzuki hebt die Hand:
"Patrick Henry 1775 in Philadelphia."
"Sehr gut, Suzuki. Und wer hat gesagt: `Der Staat ist das Volk, das Volk
darf nicht untergehen`?" Suzuki steht auf:
"Abraham Lincoln 1863 in Washington."

Die Klassenlehrerin schaut auf ihre Schüler und sagt: "Schämt euch,
Suzuki ist Japaner und kennt die amerikanische Geschichte besser als ihr!"

Man hört eine leise Stimme aus dem Hintergrund:
"Leckt mich am Arsch, ihr Scheissjapaner!"
"Wer hat das gesagt?", ruft die Lehrerin.Suzuki hebt die Hand und ohne zu
warten sagt er: "General McArthur 1942 in Guadalcanal, und Lee Iacocca
1982 bei der Hauptversammlung von Chrysler."
Die Klasse ist superstill, nur von hinten hört man ein "Ich muss gleich
kotzen". Die Lehrerin schreit: "Wer war das?"Suzuki antwortet:
"George Bush senior zum japanischen Premierminister Tanaka 1991
während des Mittagessens, Tokio 1991."
Einer der Schüler steht auf und ruft sauer: "Blas mir einen!"
Die Lehrerin aufgebracht: "Jetzt ist Schluss! Wer war das jetzt?"
Suzuki ohne mit der Wimper zu zucken: "Bill Clinton zu Monica
Levinsky, 1997 in Washington, Oval Office des Weißen Hauses."
Ein anderer Schüler steht auf und schreit, "Suzuki ist ein Stück Scheiße!"
Und Suzuki: "Valentino Rossi in Rio beim Grand-Prix-Motorradrennen
in Brasilien 2002."
Die Klasse verfällt in Hysterie, die Lehrerin fällt in Ohnmacht,die Tür
geht auf und der Direktor kommt herein: Scheiße, ich habe noch
nie so ein Durcheinander gesehen."
Suzuki: "Gerhard Schröder zu Finanzminister Eichel bei der Vorlage des
Haushalts, Berlin 2004."

Simon

Abiturient

Beiträge: 2 417

Aktivitätspunkte: 2 417

Wohnort: aus DEM Fürth im Odw.

Beruf: Schüla

  • Private Nachricht senden

127

Sonntag, 27. März 2005, 13:19

Hehehe, der ist echt gut! :]
:) Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! :)

128

Dienstag, 29. März 2005, 14:33

:] :] :] :] :] :] :] :] :] :] :] :] :] :] :] :] der ist echt gut!!!
Der einzige Sinn des Lebens ist das Leben selbst, weil morgen der heutige Tag gestern ist.
Also konservativ denken und liberal handeln.

Und für alle die es etwas positiver mögen:
gestern ist geschichte, morgen ein geheimnis, heute ein geschenk.

129

Dienstag, 29. März 2005, 20:38

noch ein grund, weshalb ich nie einen toyota kaufen würde.

Simon

Abiturient

Beiträge: 2 417

Aktivitätspunkte: 2 417

Wohnort: aus DEM Fürth im Odw.

Beruf: Schüla

  • Private Nachricht senden

130

Mittwoch, 30. März 2005, 19:51

Die wahre Bedeutung der Altersbegrenzungen von Filmen ist:

Ab 12 - der Held bekommt das Mädchen.
Ab 16 - der Brutale bekommt das Mädchen.
Ab 18 - jeder bekommt das Mädchen.
:) Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! :)